zurück zum Text

Die Theorie der sogenannten Saftwaage besagt, dass die Leitäste alle auf die gleiche Höhe angeschnitten werden. Dadurch soll ein gleichmäßiger Austrieb aller Leitäste gewährleistet werden.
Einschränkung: Sind die Leitäste ungleichmäßig entwickelt, so würde durch einen Schnitt auf Saftwaage das Ungleichgewicht nur noch weiter gefestigt. Denn auf einen starken Rückschnitt erfolgt ein starker Austrieb und auf einen schwachen Rückschnitt erfolgt ein schwacher Austrieb! Der schwächer entwickelte Leitast muss also stärker zurückgeschnitten werden, der stärkere eher weniger bis gar nicht!

saftwaage